Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP DE) wird zukünftig mehr Getränke in Karlsruhe abfüllen. Dafür baut der Getränkehersteller das Neureuter Werk deutlich aus: in der Produktion, den produktionsnahen Versorgungsbereichen und in der Logistik.

Beim Thema Gebinde möchte Schweppes neue Akzente setzen. Das Unternehmen kündigt an, sein Sortiment um zwei weitere Mehrweg-Gebinde zu erweitern.

Ab heute kann ganz München und Umgebung beim neuen Online Supermarkt Knuspr via Website oder App einkaufen.

Mit der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB), der Share GmbH sowie der Lemonaid Beverages GmbH sind gleich drei Vertreter aus der Getränkebranche beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 nominiert.

Moselland präsentiert neue Wein-Reihe und Wander-Wein.

Die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreier Getränke wehrt sich in einem Appell gegen die Forderung der Verbraucherzentrale, eine Abgabe auf den Konsum zuckergesüßter Getränke zu erheben. Eine „Süßgetränkeabgabe“ sei kein sinnvolles Instrument der Gesundheitspolitik.

Ab 16. August erscheint die neue Eistee-Marke „Dirtea“ von Shirin David. Die Rapperin – bekannt durch Nummer-Eins-Hits wie „Ich darf das“, „Lieben wir“ oder „90-60-111“ arbeitet dafür mit dem Berliner Premium-Getränkevermarkter Drinks & More zusammen. Nach einem Jahr Vorlauf ist der Eistee künftig im Handel zu kaufen.

Die Symrise AG (u.a. Duftstoffe, Kosmetik und Ernährung) vermeldet einen Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2021. Das organische Umsatzwachstum belief sich nach Unternehmensangabe auf 9,7 Prozent. An den Mittelfristzielen möchte der Konzern aus Holzminden (Niedersachsen) deshalb festhalten.

Der Lebensmittellieferdienst Gorillas verstärkt sein Führungsteam und ernennt Deena Fox zur Global Chief People Officer.

PepsiCo vereinbart mit PAI Partners (PAI) den Verkauf von Tropicana, Naked und anderen ausgewählten Saftmarken in Nordamerika sowie eine unwiderrufliche Option auf den Verkauf bestimmter Saftmarken in Europa. Der Konzern bleibt mit einer Minderheit von 39 Prozent an einem neu gegründeten Joint Venture beteiligt.

Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP DE) und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben einen neuen Tarifvertrag für mobiles Arbeiten vereinbart. Damit reagieren das Unternehmen und die NGG auf den Wunsch vieler Mitarbeitenden nach mehr Flexibilität bei der Arbeit – auch über die Pandemie hinaus.

Ab 1. November 2021 übernimmt die Krombacher-Tochter Drinks & More den Vertrieb der Ahoj-Brause in der Dose, deren Lizenz seit ihrem Start vor fünf Jahren in Händen von Columbus Drinks lag.