Foto: iStock.com/AleksandarNakic
Foto: iStock.com/AleksandarNakic

Zum Wohl, ohne Alkohol

Dass in Sachen Alkoholgehalt weniger mehr ist, ist unter Weinprofis schon lange Common Sense. Doch völlig ohne Alkohol … Muss das sein? Betrachtet man sich die neuesten Zahlen, offensichtlich schon. Laut Angaben des Deutschen Weininstituts hat das Angebot alkoholfreier Weine und Sekte in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Aber nicht ohne Grund, denn die Erzeuger reagieren damit auf das bestehende Interesse. Und das ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Laut Marktforschungsinstitut IRI ist der Absatz alkoholfreier Weine im deutschen LEH von 2,6 Millionen Flaschen im Jahr 2019 auf über 3,7 Millionen Flaschen in 2020 gestiegen. Im Bereich der alkoholfreien Schaumweine ist der Aufwärtstrend ebenfalls deutlich und der Absatz von 20,9 Millionen auf fast 22 Millionen Flaschen im letzten Jahr gewachsen …

Den vollständigen Beitrag zum Thema alkoholfreie Weine, finden Sie in Ausgabe 4/21 von MEININGERS WEINWELT. Für alle, die selbst mal ein paar der 0,0 Volumenprozent-Gewächse probieren wollen, haben wir hier ein paar persönliche Empfehlungen zusammengestellt. So viel vorweg: diese Tropfen machen erstaunlich viel Spaß!

Text: Christine Neubecker

Weiß
Foto: Privat
Foto: Privat

EINS-ZWEI-ZERO, Riesling alkoholfrei
ein bisschen der Liebling unserer Probe, erinnert fast schon an einen leichten Kabinett: typischer Riesling, ansprechender Duft, viel Steinobst in der Nase (Pfirsich, Mirabelle); am Gaumen dann sehr viel „Wein“ mit animierendem Süße-Säure-Spiel, voll und lang – gerne mehr davon!
Preis: circa 8,00 €
www.leitz-wein.de

 

2020 Miguel Torres Natureo Muscat 0,0 De-alcoholised
duftet, wie der Name schon vermuten lässt, typisch nach Muscat: sehr floral (Mandelblüte), aber auch exotische Frucht (Mango, Litschi, Banane); sehr frisch mit angenehmem Süßespiel, Körper, Trinkfluss und Balance
Preis: circa 7,95 €
zum Beispiel unter www.belvini.de

 

Vinopur Weiss
expressive Nase, süßlich-duftend mit gelbem Steinobst, getrockneten weißen Blüten und Honigmelone; viel Säurefrische, dadurch sehr lebendig, toll eingebundene Süße, leichtfüßig – sorgt für sehr viel Spaß im Glas!
Preis: circa 12,00 €
www.baehr-alkoholfrei.de

 

Vinopur Weiss Edition Muscat
für Liebhaber von Bukett-Rebsorten eine alkoholfreie Alternative, die sich wirklich sehen lassen kann: blumig- duftig mit Noten vom Flieder und Jasmin, aber auch Zitronenverbene und Birne; sehr saftig, viel Süße-Säure-Spiel und Körper, animierend mit viel Trinkfluss
Preis: 15,00 €
www.baehr-alkoholfrei.de

 

2020 Torres Sangre de Toro Blanco 0.0 De-alcoholised
ein unkomplizierter, aber sehr attraktiver easy-drinking Typ: ebenfalls sehr floral mit Blütenwasser, Holunder- und Zitronenblüten, frische, feine Säure mit sehr viel Spiel, langem Nachhall und süßlicher Rundung; Tipp: Auch die Rosé-Variante hat uns überzeugt
Preis: 8,25 €
zum Beispiel unter www.belvini.de

 

2020 Le Petit Béret 0,0 Profil Sauvignon
Achtung, hierbei handelt es sich um ein alkoholfreies aromatisiertes Getränk auf Basis von Traubensaft: der Traubenmost wird hierfür also nicht zunächst vergoren, um ihm später den Alkohol dann wieder zu entziehen, sondern direkt einem neunstufigen Herstellungsprozess unterzogen, der diesen trockenen, Sauvignon Blanc ähnlichen Typ entstehen lässt: duftet extrem nach Stachelbeere und exotischer Frucht (Maracuja); frisch am Gaumen mit Säurespiel, dabei sehr, sehr leicht
Preis: 6,55 €
zum Beispiel unter www.belvini.de

 

Carl Jung alkoholfrei Riesling feinherb
beim Reinriechen ist die Rebsorte erkennbar mit Noten von Pfirsich, Apfel, Zitrus und Ananas; am Gaumen viel Säurebiss und Frische, knackig und mit guter Länge
Preis: 5,50 €
carl-jung.winzershop.store

Sparkling
Foto: Privat
Foto: Privat

EINS-ZWEI-ZERO, Sparkling Riesling alkoholfrei
dezent aber animierend mit viel gelber Frucht und Zitronenzeste; unheimlich frisch, knackige Säure, dezente und gut eingebundene Süße, viel Zugkraft, langer Nachhall – bereitet sehr viel Trinkvergnügen!
Preis: circa 9,90 €
www.leitz-wein.de

 

Natureo Sparkling Semi-Seco alkoholfrei
erst etwas kurios in der Nase, das ändert sich aber mit Aromen von Birne und Honigmelone; hat schon etwas mehr Süße, die ist aber wunderbar eingebunden, Säurefrische hält dagegen, gute Länge, macht Spaß
Preis: circa 9,90 €
zum Beispiel unter www.weinfreunde.de

 

Vitisecco Blanc Edition Muscat
hier springt der Muskateller direkt auf dem Glas: sehr, sehr duftig, erinnert an Traubenmost, weiße Blüten und Lavendel; voll und frisch auch im Mund, dann sehr balanciert und harmonisch mit dezenter Säure
Preis: 15,00 €
www.baehr-alkoholfrei.de

 

Freixenet Legero alkoholfrei
süßlich-duftig mit Orangengelee und Aprikose; noch mal eine Steigerung, was die Süße betrifft, die wird aber von einer kräftigen Säure und einer frischen Perlage abgepuffert, dadurch wird er saftig, trinkig, spaßig  
Preis: circa 6,00 €
www.freixenet-onlineshop.de

 

Carl Jung alkoholfrei Mousseux Bio
kein Muskelprotz, sondern der elegante Typ mit viel gelbem Steinobst; dezente Perlage, gute Balance am Gaumen, die Süße steht hier nicht im Mittelpunkt, sondern unterstützt das Mundgefühl
Preis: 6,50 €
https://carl-jung.winzershop.store

 

Henkell Alkoholfrei
aufgepasst, jetzt wird’s richtig süß: schon in der Nase sehr aromatisch mit Ananas, Gummibärchen und Zitrusbonon; am Gaumen ebenfalls üppig, guter Druck, gute Länge und gaaanz viel Süßespiel
Preis: circa 6,00 €
www.freixenet-onlineshop.de

 

Ausgabe 06/2021

Württemberg in Bewegung: Moritz Haidle im Portrait // Meiningers Deutscher Sektpreis 2021 // Gigondas-Highlights
MEININGERS WEINWELT Ausgabe 6/21

Themen der Ausgabe

Tolle Knolle

Unsere Kartoffel-Lauch-Suppe kommt nicht nur mit wenigen Zutaten aus, sondern ist auch von weniger ambitionierten Köchen im Handumdrehen zubereitet. Sommelière Nina Mann präsentiert den dazu passenden Grauburgunder vom Kaiserstuhl. »Hier finden Sie Rezept & Weintipp

Kraftvolles aus Gigondas

Über 1200 Hektar Rebfläche gehören zu dem Cru Gigondas im südlichen Rhône-Tal. Die Weinberge sind größtenteils mit oft uralten Grenache-noir-Reben bestockt. In dieser Ausgabe lesen Sie über die spannendsten Winzer und Entwicklungen in der unterschätzten Region. »Hier finden Sie die Ergebnisse unserer Verkostung

Moderner Traditionalist

Früher sprühte Moritz Haidle Graffiti, hörte Hip-Hop und träumte davon, als Automobildesigner zu arbeiten. Heute leitet er eines der Vorzeigeweingüter in Württemberg. Sein Herz schlägt dabei ganz besonders für den Riesling.