Hören auf die Verbraucher: PepsiCo setzt ab März 2022 erstmals wieder auf die Glasflasche. (Foto: PepsiCo)
Hören auf die Verbraucher: PepsiCo setzt ab März 2022 erstmals wieder auf die Glasflasche. (Foto: PepsiCo)

Pepsi steht wieder auf Glas

PepsiCo bringt ab März kommenden Jahres die Glasflasche wieder zurück in den Handel. Pepsi MAX soll künftig wieder in 0,33-Liter-Flaschen erhältlich sein, heißt es aus dem deutschen Head-Quarter in Neu-Isenburg bei Frankfurt. 

Die 0,33 Liter Glasflaschen sollen nach Angaben des Getränke- und Snackherstellers einzeln oder als 24er-Kiste im Lebensmitteleinzelhandel verfügbar sein. Bei den Getränkeabholmärkten sollen die Verbraucher zudem über den Vertriebspartner Radeberger die 1-Liter-PET-Mehrwegflaschen der Marke erhalten. Offensichtlich hat der Trend nach Glasflaschen bei den Verbrauchern auch PepsiCo den Impuls gegeben, zu handeln. „Wir haben unser Ohr immer dicht bei den Kundinnen und Kunden – und deren Wünsche waren eindeutig. Daher haben wir uns dazu entschieden, auch im Einzelhandel künftig wieder Mehrweg-Glasflaschen anzubieten“, sagt Torben Nielsen, Geschäftsführer von PepsiCo Deutschland. 

Bereits 1904 sei Pepsi erstmals in Glasflaschen abgefüllt worden, wie das Unternehmen bekundet. In den vergangenen Jahren seien die Glas-Mehrwegflaschen der Gastronomie vorbehalten gewesen. Künftig sollen die Getränke der Marke Pepsi MAX damit sowohl in Flaschen aus 100 Prozent recyceltem PET sowie in Aluminium-Dosen und Glasflaschen im Einzelhandel erhältlich sein. //pip

Schlagworte

GZ 01/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 01-02/2022 (Fotomontage: Patrick Rubik)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Peter Kreuz

"Mythos und Realität": Sind Unternehmen fit für 2022, fragt Dr. Peter Kreuz, Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer der Initiative Rebels at Work. Die Realität zeige oft ein anderes Bild: einen ausgeprägten Hang zum Festhalten am Althergebrachten. Wer Zweifel habe, dem können die folgenden Fragen im Gastkommentar zur ehrlichen Standortbestimmung helfen.

Aktuelles Interview: Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel

"Die Hefe streicheln": Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel, im GZ-Interview über die Initiative und das Siegel „Bayerische Edelreifung“, mit der Erdinger, Schneider und Maisel die Besonderheit des zweifach gereiften bayerischen Weißbieres herausstellen wollen.

Großer Branchenausblick auf 2022

"Das Prinzip Hoffnung": Die Stimmung innerhalb der Getränkebranche ist im dritten Coronajahr vorsichtig optimistisch. Viele Entscheider hoffen, dass Omikron der Anfang vom Ende der Pandemie wird. Hohe Kosten, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die Herausforderungen im Jahr 2022. Premium, Getränkeabholmärkte und Quick-Commerce treiben weiterhin den Markt.