Verbesserter Geschmack und moderneres Design: Der Hamburger Getränkehersteller fritz-kola relauncht seine bio kola. Der Rampenstart ist für den 3. Mai geplant. (fritz kola)
Verbesserter Geschmack und moderneres Design: Der Hamburger Getränkehersteller fritz-kola relauncht seine bio kola. Der Rampenstart ist für den 3. Mai geplant. (fritz kola)

Optimiertes Rezept und neue Optik für fritz-kola bio kola

Die aromatische Zimt-Note gibt der Bio-fritz-kola ihren eigenen charaktervollen Geschmack. (Foto: fritz kola)
Die aromatische Zimt-Note gibt der Bio-fritz-kola ihren eigenen charaktervollen Geschmack. (Foto: fritz kola)
Das Koffein aus Bio-Arabica-Kaffeebohnen sorgt für den typischen fritz-wacheffekt. (Foto: fritz kola)
Das Koffein aus Bio-Arabica-Kaffeebohnen sorgt für den typischen fritz-wacheffekt. (Foto: fritz kola)
Neues Design, gleiche Werte
Mit dem neuen Design in Nachtschwarz und knalligem Grün ähnelt die bio kola nun auch optisch noch stärker dem Original. (Foto: fritz kola)
Mit dem neuen Design in Nachtschwarz und knalligem Grün ähnelt die bio kola nun auch optisch noch stärker dem Original. (Foto: fritz kola)

GZ 13/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.