Große Vielfalt bei den Verpackungen (Foto: Nikiteev - stock.adobe.com)
Große Vielfalt bei den Verpackungen (Foto: Nikiteev - stock.adobe.com)

Mehr als ein Weg

Die Vielfalt der Getränke­verpackungen im Handel ist groß. Doch nicht jede Lösung ist ein ­Gewinn für die Umwelt. Umso mehr lohnt es sich, einen Blick auf das Gebinde zu werfen. Laut Pro Mehrweg hatten Bier (79,5 Prozent) und Biermischge­tränke (73,8 Prozent) im Jahr 2020 in Sachen Mehrweg-Verpackungsquote weiterhin die Nase vorn, gefolgt von Wasser (34,6 Prozent), Carbonated Soft Drinks (22,6 Prozent) und fruchthaltigen Getränken ohne Pfand (7,2 Prozent). Neue AfG-Segmente machten 7,8 Prozent aus. Die GETRÄNKE ZEITUNG zeigt auf, wie Unternehmen in der Branche in Sachen Verpackung nachhaltiger werden wollen. 

Schlagworte

Ausgabe 15/2021

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 15/2021 (Foto: nikiteev - stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

„In der Vielfalt steckt der Schatz“

Christoph Albietz, Brand Ambassador von Marussia Beverages Germany, spricht über die Marke Torabhaig, deren historische Entwicklung und das Team hinter dem Whisky.

Aquavit und Kümmel

Aquavit und Kümmel haben es unter den Spirituosen nicht leicht. Ihr Marktanteil ist klein. Doch sie können auf ihre treuen Genießer bauen. 

Alkoholfreie Konzepte

Alkoholfreier Sekt und Wein gewinnen dank Geschmacksverbesserungen weiter an Akzeptanz. Das Marktsegment gerät in Bewegung.