Ab der kommenden Bundesliga-Saison wird das Unternehmen PepsiCo gemeinsam mit ihrem Vertriebspartner Radeberger Gruppe offizieller Premiumpartner von Eintracht Frankfurt und löst so nach mehreren Jahren Coca-Cola ab.

Die fizzz-Leser haben abgestimmt — das sind die erfolgreichsten alkoholfreien Produkte der Trend-Gastronomie 2021.

PepsiCo bringt ab März kommenden Jahres die Glasflasche wieder zurück in den Handel. Pepsi MAX soll künftig wieder in 0,33-Liter-Flaschen erhältlich sein. 

Coca-Cola hat eine neue globale Markenphilosophie und -plattform namens Real Magic gestartet. Damit wird das im Jahr 2016 weltweit gestartete Markenmotto "Taste the Feeling" nach nun 5 Jahren abgelöst. 

Der Hamburger Getränkehersteller hat seine Markenpflege reorganisiert und die Abteilungen Brand Management, Events & Experiential Marketing, Digital Marketing, International Marketing sowie Corporate Communication, PR & Sustainability neu strukturiert.

Die PepsiCo Foundation, der philanthropische Arm des weltweit zweitgrößten Lebensmittelkonzerns, unterstützt das Deutsche Rote Kreuz mit einer Spende in Höhe von 200.000 US-Dollar für schnelle Hilfen vor Ort.

Wie das statistische Bundesamt (Destatis) meldet, wurden im Jahr 2020 hierzulande 1,45 Milliarden Liter Cola, Cola-Mixes und Limonaden „light“ produziert – gut ein Viertel (27 Prozent) mehr als noch vor zehn Jahren.

Mit kräftigen Investitionen in die Marke Pepsi Max, neuen Partnerschaften und optimierten Vertriebs- und Logistikstrukturen plant PepsiCo seinen Umsatz in den kommenden Jahren zu verdoppeln.

Advertorial

Verbesserter Geschmack und moderneres Design: Der Hamburger Getränkehersteller fritz-kola relauncht seine bio kola. Seit Mai wurde die Bio-Brause von der Rampe gelassen.