Die Getränke der Marke hye von Cathy Hummels und Andre Klan sind seit Oktober im Onlineshop verfügbar. (Foto: Hye / Adrian Beck Photographer)
Die Getränke der Marke hye von Cathy Hummels und Andre Klan sind seit Oktober im Onlineshop verfügbar. (Foto: Hye / Adrian Beck Photographer)

Cathy Hummels gründet Getränkeunternehmen

Andre Klan, zuletzt Heaf of Finance beim Bio-Suppen-Hersteller Little Lunch, und Cathy Hummels, Ehefrau von Dortmund-Kicker Mats Hummels, haben gemeinsam das neue Unternehmen „hye“ gegründet. Hergestellt werden Wellbeing-Getränke, die Nootropika und Adaptogene sowie weitere Vitamine, Frucht- und Pflanzenextrakte enthalten und mit Stevia gesüßt sind. An den Start gehen die drei Varianten Kokosnuss, Wassermelone-Minze und Yuzu-Grapefruit.

Adaptogene werden Heilpflanzen genannt, die dabei helfen sollen, sich besser an Stressfaktoren anzupassen. Sie sollen das allgemeine Wohlbefinden fördern, die Konzentrationsfähigkeit erhöhen, die Stimmung verbessern und die Ausdauer steigern. Ihnen werde zudem nachgesagt, bei regelmäßiger Anwendung das Stresshormon Cortisol zu reduzieren und die Schlafeffizienz und -qualität verbessern zu können.

Hye nutze zudem das Nootropikum L-Tyrosine, eine Aminosäure, die der Körper als Zwischenprodukt im zentralen Nervensystem für die Herstellung von Serotonin und Dopamin selbst produziere. Dieses sowie das enthaltene Vitamin B12 können sich laut dem Unternehmen positiv auf die Stimmung auswirken und dabei helfen, Stress abzubauen. Nootropika würden die Verbesserung des Gedächtnisses, der kognitiven Fähigkeiten sowie der Informationsverarbeitung und Aufmerksamkeitssteigerung nachgesagt und könnten dabei großen Einfluss auf die mentale Energie und Leistungsfähigkeit im Alltag haben.

Unterstützt wird das Duo von Daniel und Denis Gibisch, deren Bio-Suppen-Marke Little Lunch dank ihrer Teilnahmen in der RTL-Show „Die Höhle der Löwen“ im Jahr 2014 weithin Bekanntheit erlangte. //chs

Schlagworte

GZ 24/21

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 24/2021 (Foto: stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Standpunkt: Impfen, ein Akt der Solidarität

Gründe für die nicht ausreichende Impfquote hierzulande gibt es viele. Zum einen erkennen manche Menschen aufgrund von Desinformationen keine richtigen Fakten mehr. Unter anderem aber auch, weil manche von ihnen ein "faires Freiheitsverständnis" haben, dass aber nichts anderes ist als purer Egoismus. Mit fatalen Folgen. Es geht ein Riss durch die Gesellschaft. Die Spaltung entsteht aber nicht durch
Impflicht. Sondern durch die Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte. 

Aktuelles Interview: Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage

Günther R. Rauner, Managing Director von Amber Beverage Deutschland, über die Expansion des Mutterkonzerns nach Deutschland, das Markenportfolio und Strategien für den hiesigen Markt.

Marktreport: Sortengewinner Bier

Die Sortenkonjunkturen sind geprägt von milden Bieren und Spezialitäten. Pils, Weißbier sowie Export verlieren weiter Anteile. Vor allem die alkoholfreien Varianten pushen vor allem die rückläufige Pils-Kategorie.