Die komplette Linie (Foto: Badischer Winzerkeller)
Die komplette Linie (Foto: Badischer Winzerkeller)

Badischer Winzerkeller renoviert Kernmarke

Pünktlich zum 70 jährigen Jubiläum versieht der Badische Winzerkeller (BWK) seine Burgunder-Linie »Martin Schongauer« mit einer neuen Ausstattung. Die Linie selbst feiert 2022 ihr 50-jähriges Bestehen und soll mit neuer Optik in Zukunft weitere Fans finden, melden die Breisacher. Sie berufen sich dabei auf die starke Marktnachfrage nach Burgundersorten.

Die Weine werden mit einem Schraubverschluss ausgestattet, auf dessen Kapsel ein Winzer mit traditioneller Lesebütte auf dem Rücken abgebildet ist. Das Etikett ist schlicht gehalten und behält seine charakteristische ovale Form, die schon seit dem Start der Marke vor 50 Jahren bestehe, wie der BWK betont. Neu ergänzt wird die Linie durch je einen Weiß- und Grauburgunder in der 0,25-Liter-Flasche, welche zu 1,99 Euro/Flasche erhältlich sein sollen (0,75-Liter-Flaschen: 4,99 €).

Der BWK hatte im Frühjahr eine Verschlankung des Portfolios und damit einhergehende Konzentration auf seine Kernmarken angekündigt. 2021 hatte das Unternehmen ein deutliches Umsatzminus von 11,6 Prozent verzeichnet (WEINWIRTSCHAFT berichtete) und seinen Austritt aus der Weinwerbung Badischer Wein verkündet, da man mit der neuen Marketing-Ausrichtung – inklusive der Abkehr vom langjährigen »von der Sonne verwöhnt«-Slogan – nicht einverstanden ist. VM

Ausgabe 19/2022

Themen der Ausgabe

Discount

Die große Discounter-Wein-Verkostung offenbart die Probleme dieses Absatzkanals.

Jens Gardthausen

Ein Jahr nach Amtsübernahme bei Eggers & Franke fragt WEINWIRTSCHAFT im Interview nach.

Better for you

Andernorts werben Weine ungeniert damit, gesund zu sein. Hierzulande steht dem einiges im Wege.