Rob Verlsoot tritt ab dem 1. Juli 2021 sein Aufsichtsratsmandat der Eckes AG an. (©Eckes-Granini Group GmbH)
Rob Verlsoot tritt ab dem 1. Juli 2021 sein Aufsichtsratsmandat der Eckes AG an. (©Eckes-Granini Group GmbH)

Eckes AG: Rob Versloot folgt auf Thierry Paternot

Die Eckes AG, Muttergesellschaft der Eckes-Granini Gruppe, begrüßt ein neues Mitglied im Aufsichtsrat. Rob Versloot folgt ab dem 1. Juli auf Thierry Paternot, der sich nach elf Jahren aus dem Gremium verabschiedet.

Versloot ist CEO der Hero Group, ein international tätiger, auf Fruchterzeugnisse, Babynahrung und Müsliriegel spezialisierter Schweizer Lebensmittelkonzern mit Sitz in Lenzburg. Der 53-Jährige verfügt über weitreichende internationale Erfahrungen in der Lebensmittelbranche, die er in sein erstes Aufsichtsratsmandat einbringen wird, heißt es vom Unternehmen. Mit Axel Hamm (Vorsitzender), Dr. Heiner Olbrich (Stellv. Vorsitzender), Christina Oelbermann, Kim Tabet und Willi Schwerdtle bleibe die Zusammensetzung des Aufsichtsrats im Übrigen unverändert. „Thierry Paternot hat während seiner Tätigkeit im Aufsichtsrat Akzente gesetzt, die für die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen elf Jahren außerordentlich wertvoll waren. Wir schulden ihm für sein Engagement großen Dank und wünschen ihm für seine persönliche Zukunft nur das Allerbeste“, erklärt Tim Berger, CEO der Eckes-Granini Gruppe. „Gleichzeitig freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Rob Versloot. Ich bin überzeugt, dass es uns mit seinem Innovationsgeist weiterhin gelingt, echte Impulse für den Markt zu setzen.“ //lhw

Schlagworte

GZ 11/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 11/2022 (Foto: Mulin - Adobe.Stock.com)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Holger Eichele

Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bund, ist alarmiert: „Der Frühlingsbeginn sollte eine neue Zeit einläuten. Viele Hoffnungen ruhten auf diesem Neustart. Sie haben sich, in den meisten Fällen, nicht erfüllt. Noch immer befindet sich das Gastgewerbe im Ausnahmezustand. Die Corona-Pandemie flaut zwar ab, aber viele Probleme sind geblieben – und neue hinzugekommen.“

Aktuelles Interview: Axel Bachmann, Coca-Cola

„Wollen bis 2040 CO2-neutral sein“: Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit bei Coca-Cola Europacific Partners Deutschland, über die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens und darüber, was bereits unternommen wird.

Titelthema: Nachhaltigkeit

Die Dekarbonisierung der Getränkewelt: CO2-Reduktion erfordert Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette. Die Getränkebranche geht mit gutem Beispiel voran.