Kraft aus den eigenen Reihen: Ann-Kristin Weigelt übernimmt ab September die Marketingleitung der Schloss-Quelle Mellis. Zuvor war Weigelt wirkte Weigelt bei Mellis als Produkt- und Marketingmanagerin. (Foto: Schloss-Quelle Mellis)
Kraft aus den eigenen Reihen: Ann-Kristin Weigelt übernimmt ab September die Marketingleitung der Schloss-Quelle Mellis. Zuvor war Weigelt wirkte Weigelt bei Mellis als Produkt- und Marketingmanagerin. (Foto: Schloss-Quelle Mellis)

Ann-Kristin Weigelt übernimmt Marketingleitung bei Schloss-Quelle Mellis

Ann-Kristin Weigelt übernimmt ab September die Marketingleitung der Schloss-Quelle Mellis, nachdem sie zuvor als Produkt- und Marketingmanagerin tätig gewesen ist, meldet der Mineralbrunnen aus Mühlheim an der Ruhr.

Wie die die Geschäftsführung der Schloss Quelle verlautbart, hat sie sich für das erweiterte Aufgaben- und Verantwortungsgebiet gemeinsam mit Frau Weigelt vorgenommen, die "erfolgreiche Markenpolitik" konsequent weiter zu führen. 

Die Mellis Gruppe agiert seit mehr als 100 Jahren in vierter Generation als inhabergeführtes Familienunternehmen in der Region Ruhrgebiet. Als regionaler Mineralwasserbrunnen mit Standorten in Essen und Mülheim/Ruhr produziert das Unternehmen nach eigenen Angaben mit drei Abfüllanlagen an diesen beiden Produktionsstätten jährlich an die 200 Millionen Füllungen.
Als Systemlogistiker für Getränke mit mehr als 2.700 Getränkeartikeln im Sortiment und 50 Lkw sieht sich die Mellis-Gruppe als einen der führenden Dienstleister in Deutschland.
Zum weiteren Geschäftsfeld zählt die Mellis-Gruppe die Trink & Spare Getränkefachmärkte. Eine Gesellschaft mit mehr als 250 eigenen und angeschlossenen Getränkefachmärkten in Nordrhein-Westfalen und laut Unternehmensangaben mit mehr als 6.000 Artikeln im Sortiment und einer durchschnittlichen Verkaufsfläche von 700 Quadratmetern. //pip

GZ 01-02/23

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Prof. Dr. Michael Hüther

"Inflation von 7 Prozent": Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft prognostiziert, dass die Energiepreise die Inflation in Deutschland nach wie vor treiben und die Inflation auch im Jahr 2023 weiter hoch bleiben wird. Aber es gibt berechtigte Hoffnung laut Hüther: Trotz der erhöhten Preise scheint die Nachfrage nach Lebensmitteln
und Getränken als Grundbedürfnisse relativ stabil zu sein. 

Aktuelles Interview: André Weltz

"Potenzial zum Top-4-Lieferant": Der Vorstandsvorsitzende des Badischen Winzerkellers sieht viele Stärken in der Genossenschaft. Wie der 53-Jährige aber sein Ziel zwischen internem Kostendruck, mangelnder Deckungsbeitragsstärke und hoher
Produktkomplexität trotzdem erreichen will, erklärt er im Gespräch mit der Getränke Zeitung.

GZ-Verkaufshits 2022 - der Getränke-Einzelhandel hat entschieden

Gevotet, gewichtet, gewonnen: Wie in jedem Jahr hat die GETRÄNKE ZEITUNG ihre große Handelsumfrage gestartet, bei der im Jahr 2022 erneut alle Händler vom Einkaufsring der Deutschen Getränkemärkte, von der Gefako/Gedig sowie von Team Beverage die besten Neuheiten und Marken des Jahres anhand ihrer Absatzstatistiken gewählt haben. In Summe beteiligten sich rund 4.500 Getränkefachmärkte an der Erhebung.