Michael Bartholl (l.) und Matthias Heurich (r.)
Michael Bartholl (l.) und Matthias Heurich (r.)

Pakt gegen Preiskampf

Der Franken Brunnen hat ein neues Mineralwasser. Theresien Quelle heißt das neue Wasser. Es ist eine lokales Mineralwasser aus der Röhn, das beim Franken Brunnen am Standort Bad Kissingen abgefüllt wird. Mit entwickelt hat die Theresien Quelle der Getränkefachgroßhändler Heurich von Geschäftsführer Matthias Heurich. Die Kooperation ist ein Pakt gegen den Preiskampf. 

GZ 21/21

Titelseite Getränke Zeitung (GZ-Layout)

Themen der Ausgabe

Ziemlich beste Partner

Eine besondere Kooperation: Wie der Franken Brunnen und der Getränkefachgroßhändler Heurich gemeinsam eine Mineralwassermarke für die Region entwickelt haben.

Aktuelles Interview: Udo Münz und Franz Demattio

Franz Demattio und Udo Münz, Geschäftsführer der Verbundgruppen Gefako und Gedig, erläutern, wie der aktuelle Stand nach der Gesellschafterversammlung im Juli ist.

Privatbrauerei Maisel: "Es ist pure Passion"

Jeff Maisel erzählt im GZ-Gespräch, wie er seine Brauerei in über 20 Jahren aufgestellt hat und was die Gründe sind, dass das gesamte Unternehmen die Pandemie gut überstanden hat.