Susanne Wege (Geschäftsführerin Lavazza Deutschland und Österreich) stellte den neuen Lavazza Kalender 2022 in Hamburg vor.
Susanne Wege (Geschäftsführerin Lavazza Deutschland und Österreich) stellte den neuen Lavazza Kalender 2022 in Hamburg vor.

"I can change the world" - neuer Lavazza Kalender zu gewinnen

Der neue Lavazza Kalender porträtiert unter dem Motto "I can change the world" sechs "Artivist:innen", also Künstlerinnen und Künstler, die das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt ihres Denkens und ihrer Arbeit stellen. Wir verlosen fünf Exemplare des begehrten Sammlerobjekts. 

Ein beeindruckender Augenschmaus ist der 30. Lavazza Kalender geworden! Sechs "Artivist:innen", das sind Künstlerinnen und Künstler, die durch ihre Arbeit soziales und ökologisches Engagement zeigen, hat der Oscar-prämierte Filmemacher und Fotograf Emmanuel Lubezki an spektakulären Schauplätzen in Szene gesetzt.

Zur Präsentation des Kalenders hatte Lavazza Mitte November in eine alte Hamburger Stadtvilla geladen, wo Medienvertreter und Influencer von Geschäftsführerin Susanne Wege durch den Abend geführt wurden. Sie beschrieb das Konzept des aktuellen Kalenders als Aufruf an jeden Einzelnen von uns, etwas zur Erhaltung unserer Erde und zum friedlichen Miteinander aller Menschen beizutragen: “You can change the world!“.

Eigens nach Hamburg angereist war einer der Protagonisten, der Schweizer Land-Art-Künstler Saype, der von seinen Erlebnissen während der Shootings erzählte und Einblick in seine Arbeit gewährte. Danach brachte Poetry Slammer Andy Strauß die Botschaft von der Wirksamkeit jedes Individuums sehr eindringlich durch einen eigens für diese Veranstaltung verfassten Text zum Ausdruck. Genug Anlass für die Gäste, sich anschließend bei Coffee-Drinks, Espresso und Flying-Buffet von 2-Sterne-Koch Matteo Ferrantino angeregt über die Botschaften auszutauschen. 

Einer der Kalender-Protagonisten, der Land-Art-Künstler Saype, war eigens zum Kalender-Launch angereist. Foto: Gudrun Drews

Einer der Kalender-Protagonisten, der Land-Art-Künstler Saype, war eigens zum Kalender-Launch angereist. Foto: Gudrun Drews

Poetry Slammer Andy Strauß regte die Gäste zum Nachdenken an. Foto: Gudrun Drews

Poetry Slammer Andy Strauß regte die Gäste zum Nachdenken an. Foto: Gudrun Drews

Medienvertreter und Influencer kamen zur Kalendervorstellung nach Hamburg. Foto: Gudrun Drews

Medienvertreter und Influencer kamen zur Kalendervorstellung nach Hamburg. Foto: Gudrun Drews

Seit nunmehr 30 Jahren sorgt Lavazza mit seinem Kalender für Aufsehen. Foto: Gudrun Drews

Seit nunmehr 30 Jahren sorgt Lavazza mit seinem Kalender für Aufsehen. Foto: Gudrun Drews

Besondere Testimonials im neuen Kalender 

Seit 1992 hat Lavazza mit einigen der weltführenden Fotograf:innen zusammengearbeitet – von David LaChapelle bis hin zu Steve McCurry. Für „I can change the world“ wandte sich Lavazza der Welt des Kinos zu und entschied sich für eine Zusammenarbeit mit Emmanuel Lubezki, der auch als Chivo bekannt ist. Als erster Kameramann überhaupt konnte er dreimal in Folge den Oscar in dieser Kategorie gewinnen.

Interpretiert durch Fotografie und Musik setzt Emmanuel Lubezki im neuen Lavazza-Kalender die sechs folgenden Artivist:innen im Stil der Kinematografie in Szene: Der Musiker Ben Harper setzt sich mit sozialen Ungleichheiten auseinander und sensibilisiert für die Auswirkungen der Klimakrise. Er steuerte seinen Song „With my own two hands“ zur Markteinführungskampagne für Lavazza ¡Tierra! Bio-Organic bei. Saype, ein Pionier der nachhaltigen Land-Art, produziert monumentale Werke, die sich auf den Schutz des Planeten und den sozialen Zusammenhalt konzentrieren. Sein Projekt „Beyond Walls“ wurde im vergangenen Jahr im Rahmen von „The New Humanity“ vorgestellt. Die aus Afghanistan geflüchtete Rapperin Sonita Alizada wendet sich lautstark gegen Zwangsehen und Kinderehen. Die Schmuckdesignerin Shilpa Yarlagadda setzt sich für die Stärkung der Rolle der Frau ein. Die Meeresbiologin Cristina Mittermeier dokumentiert mit ihrer Fotografie die fortschreitende Zerstörung der Meere. Die Streetdance Künstlerin Shamell Bell kämpft gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie.

Gemeinsam mit Lavazza verlosen wir fünf Exemplare des stark limitierten Kalenders. Zur Teilnahme bis zum 13. Dezember 2021 eine Mail mit dem Betreff „Lavazza-Kalender“ (und vollständiger Anschrift) senden an [email protected]. Viel Glück!

Interpretiert durch Fotografie und Musik setzt Emmanuel Lubezki im neuen Lavazza-Kalender sechs Artivist:innen im Stil der Kinematografie in Szene.

Interpretiert durch Fotografie und Musik setzt Emmanuel Lubezki im neuen Lavazza-Kalender sechs Artivist:innen im Stil der Kinematografie in Szene.

Januar: Ben Harper ist eine der vielfältigsten Figuren in der weltweiten Musikszene. Foto: Emmanuel Lubezki

Januar: Ben Harper ist eine der vielfältigsten Figuren in der weltweiten Musikszene. Foto: Emmanuel Lubezki

Februar: Ben Harper ist eine der vielfältigsten Figuren in der weltweiten Musikszene. Foto: Emmanuel Lubezki

Februar: Ben Harper ist eine der vielfältigsten Figuren in der weltweiten Musikszene. Foto: Emmanuel Lubezki

März: Sonita Alizada ist Rapperin, Aktivistin und Verfechterin der Menschenrechte und der Abschaffung der Zwangsverheiratung von Kindern. Foto: Emmanuel Lubezki

März: Sonita Alizada ist Rapperin, Aktivistin und Verfechterin der Menschenrechte und der Abschaffung der Zwangsverheiratung von Kindern. Foto: Emmanuel Lubezki

April: Sonita Alizada ist Rapperin, Aktivistin und Verfechterin der Menschenrechte und der Abschaffung der Zwangsverheiratung von Kindern. Foto: Emmanuel Lubezki

April: Sonita Alizada ist Rapperin, Aktivistin und Verfechterin der Menschenrechte und der Abschaffung der Zwangsverheiratung von Kindern. Foto: Emmanuel Lubezki

Mai: Cristina Mittermeier ist Meeresbiologin, Aktivistin, Fotografin für National Geographic und Pionierin im Bereich der „Umweltfotografie". Foto: Emmanuel Lubezki

Mai: Cristina Mittermeier ist Meeresbiologin, Aktivistin, Fotografin für National Geographic und Pionierin im Bereich der „Umweltfotografie". Foto: Emmanuel Lubezki

Juni: Cristina Mittermeier ist Meeresbiologin, Aktivistin, Fotografin für National Geographic und Pionierin im Bereich der „Umweltfotografie". Foto: Emmanuel Lubezki

Juni: Cristina Mittermeier ist Meeresbiologin, Aktivistin, Fotografin für National Geographic und Pionierin im Bereich der „Umweltfotografie". Foto: Emmanuel Lubezki

Juli: Die in Amerika geborene Street-Dance-Aktivistin Shamell Bell kämpft gegen Rassismus, Polizeibrutalität, Sexismus und Homophobie. Foto: Emmanuel Lubezki

Juli: Die in Amerika geborene Street-Dance-Aktivistin Shamell Bell kämpft gegen Rassismus, Polizeibrutalität, Sexismus und Homophobie. Foto: Emmanuel Lubezki

August: Die in Amerika geborene Street-Dance-Aktivistin Shamell Bell kämpft gegen Rassismus, Polizeibrutalität, Sexismus und Homophobie. Foto: Emmanuel Lubezki

August: Die in Amerika geborene Street-Dance-Aktivistin Shamell Bell kämpft gegen Rassismus, Polizeibrutalität, Sexismus und Homophobie. Foto: Emmanuel Lubezki

September: Die junge Unternehmerin und Schmuckdesignerin Shilpa Yarlagadda unterstützt die Frauenemanzipation. Foto: Emmanuel Lubezki

September: Die junge Unternehmerin und Schmuckdesignerin Shilpa Yarlagadda unterstützt die Frauenemanzipation. Foto: Emmanuel Lubezki

Oktober: Die junge Unternehmerin und Schmuckdesignerin Shilpa Yarlagadda unterstützt die Frauenemanzipation. Foto: Emmanuel Lubezki

Oktober: Die junge Unternehmerin und Schmuckdesignerin Shilpa Yarlagadda unterstützt die Frauenemanzipation. Foto: Emmanuel Lubezki

November: Der französisch-schweizerische Künstler Saype ist ein Pionier der Grasmalerei. Foto: Emmanuel Lubezki

November: Der französisch-schweizerische Künstler Saype ist ein Pionier der Grasmalerei. Foto: Emmanuel Lubezki

Dezember: Der französisch-schweizerische Künstler Saype ist ein Pionier der Grasmalerei. Foto: Emmanuel Lubezki

Dezember: Der französisch-schweizerische Künstler Saype ist ein Pionier der Grasmalerei. Foto: Emmanuel Lubezki

Hinweis: 
Alle Informationen zur Teilnahme am Gewinnspiel finden Sie in den Teilnahmebedingungen
Die personenbezogenen Daten, die im Zuge des Gewinnspiels erhoben werden, werden ausschließlich für die Verlosung und die Gewinnzustellung genutzt. 

fizzz 12/2021

Fizzz #12-2021

Themen der Ausgabe

Nikki Lukas, Düsseldorf

Psychologin, Gastronomin, Unternehmerin – Nikki Lukas ist angetreten, mit „Greenkarma“ den Salatgenuss zu perfektionieren. Die Expansion hat sie fest im Blick.

Modern Tea Culture

Frische Optik, innovative Drinkideen, junges Auftreten – neue urbane Teebars lassen von sich hören und erneuern das Tee-Image.
Plus: Hot-Drink-News.

Zero Foodprint

Essen gehen und damit Klimaschutzprojekte fördern: die Initiative Zero Foodprint schafft eine neue Brücke zwischen Gastronomie und Landwirtschaft.