Silke Grell wird von nun an die Markenpflege bei Fritz-Kola betreiben. (Foto: Fritz Kola)
Silke Grell wird von nun an die Markenpflege bei Fritz-Kola betreiben. (Foto: Fritz Kola)

Fritz-Kola baut das Marketing um

Der Hamburger Getränkehersteller hat seine Markenpflege reorganisiert und die Abteilungen Brand Management, Events & Experiential Marketing, Digital Marketing, International Marketing sowie Corporate Communication, PR & Sustainability neu strukturiert. Drei der entstandenen Leitungspositionen sollen zudem durch personelle Neuzugänge besetzt werden.

Silke Grell verantwortet die Markenpflege als neue Marketing Direktorin, heißt es seitens des Brauseherstellers. Grell soll in Ihrer Funktion die fünf Abteilungen der Fritz-Kola Markenpflege leiten. Diese
wurden in den vergangenen Monaten neu strukturiert und setzen sich zukünftig aus den Verantwortlichkeitsbereichen Brand Management, Events & Experiential Marketing, Digital Marketing, International Marketing sowie Corporate Communication, PR & Sustainability zusammen.

 

Leitungsebene wird durch Neueinstellungen besetzt

Drei der neugeschaffenen Abteilungen sollen in der Leitungsebene durch Neueinstellungen besetzt werden: Francesca Lange unterstützt das Team seit September als Leiterin des Digitalen Marketings. Zuletzt war sie bei Rossmann beschäftigt und baute zuvor 14 Jahre lang das Digitale Marketing von Jägermeister mit auf. Seit dem 15. September besetzt Oliver Piskora seinen Posten als Leiter des Brand Managements. Piskora verantwortete bei Carlsberg zuletzt die Marke Astra. Lina Vasiloudis leitet schon seit Mai den Bereich International Marketing und war zuletzt unter anderem für J.J. Darboven und Heineken tätig. Björn Knoop ist bereits seit 2018 als Nachhaltigkeitsexperte für Fritz-Kola tätig und wird daher auch zukünftig den Bereich Corporate Communication, PR & Sustainability betreuen. Die Abteilung Events & Experiential Marketing wird ab Oktober von Rike Kuberg verantwortet, die seit 2019 für den Erfrischungsgetränkehersteller tätig ist. Kuberg war in vorangegangenen Stationen für bekannte Festivals und internationale Sportevents tätig und hat bei der bergmann gruppe diverse Veranstaltungen wie das Erdinger Oktoberfest Dublin geleitet.

Erste Projekte umgesetzt

Seit ihrem Start habe Grell nach Unternehmensangaben bereits erste erfolgreiche Projekte mit ihrem Team umgesetzt. Dazu zählten sowohl die Nachhaltigkeits-Initiative „Trink aus Glas“, sowie die aktuelle Kampagne „manipuliere die wahl.“ anlässlich der Bundestagswahl. Ebenso sei die auf Camping fokussierte Sommer-Eventreihe „fritz on tour“ federführend unter der Marketing Direktorin umgesetzt worden.

Mirco Wolf-Wiegert, Gründer und Geschäftsführer der fritz-kulturgüter GmbH sieht in Silke Grell die ideale Wahl für den Posten: „Silke überzeugt nicht nur durch Ideenreichtum, sondern auch durch langjährige Erfahrung im Bereich Getränke. Mit ihr in leitender Position können sich sowohl unsere Konsumenten als auch Geschäftspartner auf spannende Impulse und Kampagnen freuen. Die ersten erfolgreichen Projekte geben hierauf einen vielversprechenden Ausblick.“ //pip

GZ 13/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.