Gerolsteiner pflanzt den Zukunftswald (Foto: Gerolsteiner)
Gerolsteiner pflanzt den Zukunftswald (Foto: Gerolsteiner)

Digitale Bäume - echt gepflanzt

Mit einer besonderen Aktion setzt sich Gerolsteiner für die Aufforstung klimafreundlicher Mischwälder in Deutschland ein. Über die Kampagnen-Website kann jeder einen digitalen Baum pflanzen, der dann wenige Wochen später mitten in der Eifel tatsächlich gepflanzt wird. Dabei hat man als Baum-Pate die Wahl zwischen sechs klimastabilen heimischen Baumarten wie einer Rotbuche, einer Traubeneiche oder einer Edelkastanie. Mehr als 18.000 digitale Bäume wurden so schon gepflanzt und helfen mit, das Klima künftig zu schützen.

Profis des Landesforstamtes kümmern sich um die Setzlinge (Foto: Gerolsteiner)
Profis des Landesforstamtes kümmern sich um die Setzlinge (Foto: Gerolsteiner)

In dieser Zeit wurden von den Profis bereits über 86.000 neue Bäume gepflanzt und gepflegt. Mit Hilfe der digitalen Pflanzaktion dürfte sich das Tempo nochmals deutlich erhöhen.

Mehr Infos auf der Homepage.

Der "Zukunftswald" aus der Vogelperspektive (Foto: Gerolsteiner)

Der "Zukunftswald" aus der Vogelperspektive (Foto: Gerolsteiner)

Ein Eichen-Setzling startet sein Leben als bis zu 800 Jahre alter Baum (Foto: Gerolsteiner)

Ein Eichen-Setzling startet sein Leben als bis zu 800 Jahre alter Baum (Foto: Gerolsteiner)

Mehr als 86.000 neue Bäume konnten im Eifeler Zukunftswald bereits aufgeforstet werden (Foto: Gerolsteiner)

Mehr als 86.000 neue Bäume konnten im Eifeler Zukunftswald bereits aufgeforstet werden (Foto: Gerolsteiner)

fizzz 12/2021

Fizzz #12-2021

Themen der Ausgabe

Nikki Lukas, Düsseldorf

Psychologin, Gastronomin, Unternehmerin – Nikki Lukas ist angetreten, mit „Greenkarma“ den Salatgenuss zu perfektionieren. Die Expansion hat sie fest im Blick.

Modern Tea Culture

Frische Optik, innovative Drinkideen, junges Auftreten – neue urbane Teebars lassen von sich hören und erneuern das Tee-Image.
Plus: Hot-Drink-News.

Zero Foodprint

Essen gehen und damit Klimaschutzprojekte fördern: die Initiative Zero Foodprint schafft eine neue Brücke zwischen Gastronomie und Landwirtschaft.