Nächste Woche kehrt Coca-Cola wieder sukzessive zurück in Edekas Regale - pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. (Foto: Coca-Cola)
Nächste Woche kehrt Coca-Cola wieder sukzessive zurück in Edekas Regale - pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. (Foto: Coca-Cola)

Coca-Cola und Edeka einigen sich

Wie Coca-Cola mitteilt, endet der Konditionen-Streit mit Edeka mit einer Einigung und der Wiederaufnahme der Bestellungen. Erste Auslieferungen sollen in der kommenden Woche erfolgen. 

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft verkündet Coca-Cola auf Nachfrage der GETRÄNKE ZEITUNG: "Wir haben mit der Edeka Zentralhandelsgesellschaft eine Einigung gefunden, die die Interessen beider Parteien angemessen berücksichtigt. Bestellungen der Edeka nehmen wir seit heute wieder an, erste Auslieferungen erfolgen dann am Anfang der kommenden Woche."

Vorangegangen war ein Konditionen-Streit: Anfang September hatte der amerikanische Bottler einen Lieferstopp gegen den Lebensmittelhändler verhängt, weil er seine Preiserhöhung aufgrund der gestiegenen Inflation nicht durchsetzen konnte. Die Einstweilige Verfügung, die den Getränkehersteller Coca-Cola verpflichte sollte, den Handelskonzern Edeka trotz Lieferstopp weiterhin zu den alten Konditionen zu beliefern, hatte das Landgericht Hamburg 21 Tage nach Erlass am 8. September 2022 wieder einkassiert. //cc

Schlagworte

GZ 01-02/23

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Prof. Dr. Michael Hüther

"Inflation von 7 Prozent": Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft prognostiziert, dass die Energiepreise die Inflation in Deutschland nach wie vor treiben und die Inflation auch im Jahr 2023 weiter hoch bleiben wird. Aber es gibt berechtigte Hoffnung laut Hüther: Trotz der erhöhten Preise scheint die Nachfrage nach Lebensmitteln
und Getränken als Grundbedürfnisse relativ stabil zu sein. 

Aktuelles Interview: André Weltz

"Potenzial zum Top-4-Lieferant": Der Vorstandsvorsitzende des Badischen Winzerkellers sieht viele Stärken in der Genossenschaft. Wie der 53-Jährige aber sein Ziel zwischen internem Kostendruck, mangelnder Deckungsbeitragsstärke und hoher
Produktkomplexität trotzdem erreichen will, erklärt er im Gespräch mit der Getränke Zeitung.

GZ-Verkaufshits 2022 - der Getränke-Einzelhandel hat entschieden

Gevotet, gewichtet, gewonnen: Wie in jedem Jahr hat die GETRÄNKE ZEITUNG ihre große Handelsumfrage gestartet, bei der im Jahr 2022 erneut alle Händler vom Einkaufsring der Deutschen Getränkemärkte, von der Gefako/Gedig sowie von Team Beverage die besten Neuheiten und Marken des Jahres anhand ihrer Absatzstatistiken gewählt haben. In Summe beteiligten sich rund 4.500 Getränkefachmärkte an der Erhebung.