Eröffneten die neue Bar (v.l.): Jan-Henrik Andersson, Geschäftsführer Commercial und Security des Flughafen München sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Gastro-Tochter Allresto, Adelholzener-Geschäftsführer Stefan Hoechter und Andreas Reichert, Managing Director von Allresto (Foto: Adelholzener Alpenquellen)
Eröffneten die neue Bar (v.l.): Jan-Henrik Andersson, Geschäftsführer Commercial und Security des Flughafen München sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Gastro-Tochter Allresto, Adelholzener-Geschäftsführer Stefan Hoechter und Andreas Reichert, Managing Director von Allresto (Foto: Adelholzener Alpenquellen)

Adelholzener Bar im neuen Design

Zwei Jahre lang war die Adelholzener Bar im nicht öffentlichen Bereits des Terminal 2 des Münchner Flughafens pandemiebedingt geschlossen. Diese Zeit hat der Brunnen jedoch für einen umfassenden Umbau genutzt und das neugestaltete Objekt nun in kleinem Rahmen wiedereröffnet.

Die 160 Quadratmeter große Bar ist nun mit modernem Mobiliar ausgestattet und hat farblich ein neues Design erhalten. Neue Brüstungen fassen die Bar und den Sitzbereich ein und sollen für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Alle Sitzbereiche wurden zudem mit Steckdosen sowie USB-Ladestationen ausgestattet. Neu ist ebenso ein großer Raumteiler mit sechs Hochtischen und einer beleuchteten Bergsilhouette, die den Gästen die Adelholzener „Alpenwelt“ näherbringen soll.

Neben den Erfrischungsgetränken von Adelholzener werden in der Bar auch regionale, frisch gezapfte Biere sowie alkoholfreie Heiß- und Kaltgetränke angeboten. Darüber hinaus finden Passagiere dort bayerische Schmankerl wie Weißwürste, Leberkäs, süße Kleinigkeiten – und einen faszinierenden Ausblick auf das Geschehen auf dem Vorfeld. Geöffnet ist die Bar täglich von 7 bis 21 Uhr.

„Wir empfangen den Gast in München am Flughafen direkt mit der eindrucksvollen Silhouette der bayerischen Alpen, welche die Herkunft und Heimat unseres natürlichen Adelholzener Mineralwassers widerspiegelt. Mit dem Umbau ist uns das auf noch eindrucksvollere Weise gelungen und wir bedanken uns beim Flughafen München und dem Team von Allresto für die lange und gute Zusammenarbeit“, sagt Stefan Hoechter, Geschäftsführer der Adelholzener Alpenquellen GmbH. //chs

GZ 03/23

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Christoph Koehler

Dass Bier eine Heimat braucht, erklärt Christoph Koehler von der Darmstädter Privatbrauerei in seinem Gastkommentar. Er betont: Herrscher über die eigene Wertschöpfungskette zu sein, entwickelt sich immer mehr zum Wettbewerbsvorteil.

Aktuelles Interview: Savina Fohsack

"Etliche Probleme sind wir los": Savina Fohsack, Geschäftsführerin von Fohsack Getränke in Ellerbek, erzählt, warum sie als Getränkefachgroßhändlerin auf Bestell-Apps setzt – und wie sie davon profitiert.

Titelthema: Pfungstädter Brauerei

Hessen größte Privatbrauerei steht wirtschaftlich so gut wie lange nicht da – und kämpft trotzdem ums Überleben. Eine Chronik des Scheiterns.