Die neuesten Gedat-Zahlen zeigen die Auswirkungen auf den Getränkefachgroßhandel im Außer-Haus-Markt. Von der großen Erholung kann laut dieser Daten aber keine Rede sein.

Händler-Interview im Mai

Matthias Heurich, Geschäftsführer des Heurich Getränke-Fachgroßhandels, erklärt im Gespräch mit der GETRÄNKE ZEITUNG, warum der Mai im Vergleich zum Vorjahr nicht so gut gelaufen ist, die Kundenstimmung aber gut ist und wie er zu den Getränke-Lieferdiensten steht.

Eistee ist das Trendgetränk des Sommers 2021 im unabhängigen Handel – sagt eine aktuelle Auswertung von Magaloop. Der digitale B2B-Marktplatz, der unabhängige Händler über die gleichnamige App mit Lieferanten und Herstellern vernetzt, hat dafür die über die Plattform generierten Warenströme des Impulskanals analysiert. Dabei hat das Berliner Start-up vor allem beim Eistee eine überproportionale Entwicklung festgestellt: Der beliebte Sommer-Drink hat im Mai 2021 seinen Anteil am Bestellvolumen alkoholfreier Getränke unabhängiger Händler in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als ein Drittel (+37 Prozent) gesteigert.

Insgesamt gesehen hat sich das GEVA Team in Frechen mitsamt ihren nun 116 Gesellschaftern nach eigenen Angaben in der Pandemie als stabile, krisenresistente Einheit erwiesen. Darüber hinaus nutzte die Verbundgruppe das Pandemiejahr zur strategischen Neuausrichtung.

Der Europäische Gerichtshof hat die EU-Kommission aufgefordert, bis zum Herbst dieses Jahres zu überprüfen, warum Kunden im Grenzraum Dänemark weder deutsches noch dänisches Pfand zahlen müssen.

Nicht nur die Getränkeland Heidebrecht GmbH & Co. KG feiert ihr 30-jähriges Firmenjubiläum. Auch der Gründer Rüdiger Heidebrecht freut sich über seinen anstehenden 80. Geburtstag am 25. Juni.

Der Kölner Handelskonzern beteiligt sich am Berliner Start-up Unternehmen Flink und mischt nun neben dem Kundenlieferservice rewe.de auch im bommenden Markt der Schnelllieferdienste mit.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist der Einzelhandelsumsatz im April um 5,5 Prozent niedriger als im Vormonat. Auch bei Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren sei ein Minus zu verspüren.

Die Preise für Rohkaffees seien in den vergangenen zwölf Monaten deutlich gestiegen. Dies gelte insbesondere für hochwertige Arabica Qualitäten. Tchibo reagiert nun darauf mit einer Preissteigerung.

Händler-Interview im April

Erwin Huber, Geschäftsführer Getränke Fellmeyer, Hemau, erklärt im Gespräch mit der GETRÄNKE ZEITUNG, warum der April im Vergleich zum Vorjahr nicht so gut gelaufen ist, die Kundenstimmung aber gut ist und warum "Helles" gerade der "Renner" ist.

Die Getränkeabholmärkte (GAM) gehören zu den großen Gewinnern in der Coronakrise. Eine Zwischenbilanz. 

Nach Angaben der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) steigt der Mehrweg-Anteil weiter an. Die Vereinigung beruft sich auf eine Erhebung von GfK Consumer Panel FMCG für das Jahr 2020.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im März 2021 real 2,9 Prozent und nominal 4,6 Prozent mehr um als im März 2020, meldet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Händler-Interview im April

Uwe Elzner, Prokurist und Vertriebsleiter der Bilgro Getränkefachmärkte, begründet in unserem Gespräch, warum Genusssegmente wie die alkoholischen Getränke auf einmal ordentlich in der Gunst der Verbraucher steigen. Und er weiß, wie der Hase lief zu Ostern.

Zur Bundestagswahl fordert die Mehrweg-Allianz eine massive Stärkung des Mehrwegsystems in Deutschland und startet heute zudem eine Neuauflage der Kampagne "Mehrweg ist Klimaschutz".