Händler-Gespräch April

Die beiden Getränkehändler Axel Heidebrecht und Henning Tadsen haben uns in unserem Händler-Gespräch April erklärt, was alles Möglich und Machbar ist, um nachhaltig CO2 einzusparen.

Insgesamt steigerte der Edeka-Verbund sein Umsatzvolumen vergangenes Jahr um knapp 3 Prozent auf nunmehr 62,7 Mrd. Euro. 

8 Monate im Großraum München und 50 Tage in der Rhein-Main Region: Knuspr liefert Zahlen und Ausblick auf Expansionspläne.

Eine positive organische Umsatzentwicklung im Lebensmittelhandel national und international sowie ein erneut überdurchschnittliches Wachstum bei den selbständigen Rewe-Kaufleuten in Deutschland hätte für diesen Umsatzschub gesorgt, teilt der Handels- und Touristikkonzern mit. 

Der Allgäuer Getränkefachgroßhandel FZ-Getränke in Roßhaupten schließt sich mit Wirkung zum Januar dieses Jahres der Getränkefachgroßhandels-Verbundgruppe unter dem Dach der Team Beverage an.

Der Getränkefachgroßhandel Otto Hebestriet in Braunlage/Harz schließt sich mit Wirkung vom Januar 2022 der Getränkefachgroßhandels-Verbundgruppe unter dem Dach der Team Beverage AG an.

Wie die Verbundgruppe Gekopa meldet, erweitert sie mit zusätzlich elf neuen Gesellschaftern ihr Vertriebsgebiet. Bislang agierte die Gesellschaft am Markt in Westfalen, Bremen und Niedersachsen, nun kommt das Gebiet Nordhessen hinzu.

Wie das Statistische Bundesamt meldet, ist der Einzelhandelsumsatz mit Lebensmitteln im Februar 2022 im Vergleich zum Vormonat mit einem realen Plus von 0,1 Prozent nahezu unverändert, liegt aber 5,1 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats. 

HÄNDLER-GESPRÄCH FÜR JANUAR

Das vergangene Jahr war für die meisten Getränkehändler absolut zufriedenstellend. Im Januar hingegen war die Stimmung etwas eingetrübt. Wir haben vier Händler vom Einkaufsring der Deutschen Getränkemärkte, der Gefako und von Team Beverage nach den Aussichten für 2022 befragt.

Händler-Gespräch im März

Martin Regolin, Geschäftsführer der GP Getränkemärkte Reinfeld und Berkenthin Schleswig-Holstein, spürt in seinen Märkten zwar die Folgen des Ukraine-Krieges noch nicht unmittelbar. Doch durch die Preiserhöhung seit 1. April 2022 seien die Verkaufspreise deutlich gestiegen.

Wie der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. (VDGE) meldet, haben seine 26 Mitgliedsunternehmen im vergangenen Jahr in ihren über 2.400 Filialen ihren Gesamtumsatz um 4,7 Prozent auf 2,711 Milliarden Euro gesteigert.

Die Rewe-Tochter Rewe Digital sowie die verbundene Für-Sie-Gruppe haben ihre Anteile an den bestehenden Investor, die GFGH Direkt Beteiligungs GmbH, verkauft.

Fehlbetrag, aber auch Rohertrag 2020 größer als im Vorjahr

Im August wird Roberto Fabiano die Verantwortung für Finanzen, Controlling, Einkauf und IT bei dem Getränkelogistikdienstleister Trinks übernehmen. Er löst damit Niclas Graf von Pfeil ab.

Wie das Statistische Bundesamt meldet, konnte der Einzelhandel mit Lebensmitteln im Januar im Vergleich zum Dezember zwar real 1,1 Prozent mehr Umsatz erzielen, dieser liege aber 5,7 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats.