Walter Steffens (links) und Dr. Martin Küssner freuen sich über den erneuten Umsatzsprung. (Foto: Für Sie eG)
Walter Steffens (links) und Dr. Martin Küssner freuen sich über den erneuten Umsatzsprung. (Foto: Für Sie eG)

Online- und Großhandel pusht Für Sie Handelsgenossenschaft

Der Umsatz der Handelsgenossenschaft konnte auch im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahreswert um 3,0 Prozent auf 2,53 Milliarden Euro netto gesteigert werden.

Diese Steigerung sei bei stabilen Umsätzen im Getränkebereich vor allem aus der positiven Geschäftsentwicklung im Food/Non Food-Bereich erzielt worden, hier vor allem durch die Vertriebsbereiche Onlinehandel und Großhandel sowie durch die weitere Gewinnung von Neukunden für die Genossenschaft, heißt es seitens der zur Rewe-Gruppe gehörenden Für Sie Handelsgenossenschaft.
Das Jahresergebnis nach Steuern aller Konzerngesellschaften lag laut der Für Sie eG bei 2,59 Milliarden Euro und damit rund 2 Millionen Euro über dem Vorjahreswert. Durch die Steigerung der Ertragsstärke der Für Sie sollen die anstehenden Herausforderungen bei der Preisstellung im Warengeschäft und der weiteren Modernisierung der IT-Anwendungen nach eigenem Bekunden getragen werden können.

Vorstandssprecher Dr. Martin Küssner erläutert die Zielsetzung der Unternehmung wie folgt:
„Auf dem Weg eine leistungsstarke und attraktive Genossenschaft zu bleiben, sind die wesentlichen Initiativen der Für Sie die Verbesserung der Einkaufskonditionen für unsere Mitglieder, die Begrenzung des Verwaltungsaufwandes und die Ausweitung von Dienstleistungen durch die gezielte Modernisierung der IT-Landschaft, der Ausbau der Rewe-Partnerschaft sowie die verstärkte Einbindung der Mitglieder in die Arbeit der Genossenschaft.“

Auch der Aufbau des Vermarktungseinkaufs für den Großverbraucherbereich und die Weiterentwicklung des Kundenbindungsprogramms Payback , welches im Juli 2020 für die Getränkemarkt-Kunden der GVG gestartet wurde, seien gezielt vorangetrieben worden.

In den Aufsichtsrat wiedergewählt worden sei der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates Matthias Heurich, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Rewe-Group Jan Kunath und der Hamburger Kaufmann Kai Mattfeld.

„Durch die Weichenstellungen der vergangenen Jahre war 2021 trotz der weiterhin präsenten Herausforderungen durch die pandemiebedingten Einschränkungen ein erfolgreiches Jahr für unsere Genossenschaft,“ sagte Bernd Christiansen, Aufsichtsratsvorsitzender der Für Sie eG.

Zum Hintergrund

Unter dem Dach der Für Sie eG haben sich 220 Mitgliedsunternehmen aus den unterschiedlichen Sparten des deutschen Handels zusammengeschlossen. Gemeinsam können sie nach eigenen Angaben "wichtige Wettbewerbsvorteile, ohne ihre unternehmerische Selbständigkeit aufzugeben" erzielen. Neben der Übernahme von Delkredere und Zentralregulierung bietet die Für Sie ihren Mitgliedern Zugriff auf das Sortiment von 4.300 Vertragslieferanten sowie zahlreiche Dienstleistungen aus den Bereichen Logistik, IT und Marketing. Hierbei profitieren die Für Sie eG und ihre Mitgliedsunternehmen von der seit vielen Jahren erfolgreich bestehenden Kooperation mit der Rewe Group. //pip

GZ 13/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.