Mit Kirchhoff & Söhne wächst der Get-N-Kreis nun auf 9 Gesellschafter an: Getränke Ahlers, Getränke Geins, Getränke Mayer, Schloss-Quelle Mellis, Getränkeverlag Max Rössler, die trinkkontor Gruppe, Getränke Waldhoff und Winkels Getränke Logistik. (Foto: BV GFGH)
Mit Kirchhoff & Söhne wächst der Get-N-Kreis nun auf 9 Gesellschafter an: Getränke Ahlers, Getränke Geins, Getränke Mayer, Schloss-Quelle Mellis, Getränkeverlag Max Rössler, die trinkkontor Gruppe, Getränke Waldhoff und Winkels Getränke Logistik. (Foto: BV GFGH)

Kirchhoff & Söhne docken bei Get N an

Der Getränkefachgroßhandel Joh. Kirchhoff & Söhne GmbH & Co. KG aus Barsbüttel bei Hamburg wird zum ab 2022 Bestandteil der Get N Gruppe und tritt den Sparten Get N Logistik sowie Gastro Drinks national als Gesellschafter bei.

“Dieser für uns sehr wichtige Schritt, gerade in diesen herausfordernden Zeiten, wird unsere Position in unserem Liefergebiet stärken. Besonders wichtig bei unserer Entscheidung war die Aufstellung der Get N Gruppe am Markt, die wir gerne im Norden unterstützen. Wir freuen uns sehr, ab 2022 Spartengesellschafter der Get N zu werden und auf eine für alle Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit.“, betont Andreas Lüth, Geschäftsführer der Joh. Kirchhoff & Söhne GmbH & Co. KG.
Marcus Vollmers, Geschäftsführer der Get N Gruppe: “Mit großer Freude blicken wir dem Beitritt von Joh. Kirchhof & Söhne als einem der wesentlichen Marktteilnehmer in der Belieferung des Außer-Haus-Segments im Großraum Hamburg entgegen.“

Der Beitritt erfolge laut Get N unter Beteiligung der Kirchhoff Konzerngesellschaften AGH – Alster-Getränke-Hamburg GmbH und Rudolf Timmermann GmbH.

Zum Hintergrund: Joh. Kirchhoff & Söhne wurde bereits 1902 in Hamburg gegründet und ist seitdem inhabergeführt, mittlerweile in der vierten und fünften Generation. Der heutige Firmensitz in Barsbüttel bietet auf 18.000 Quadratmetern große Lager- und Umschlagsmöglichkeiten sowie Arbeitsplätze für mehr als 80 Mitarbeitende. Das große Sortiment  beträgt mehr als 3.000 Artikel. //pip

GZ 01/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 01-02/2022 (Fotomontage: Patrick Rubik)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Peter Kreuz

"Mythos und Realität": Sind Unternehmen fit für 2022, fragt Dr. Peter Kreuz, Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer der Initiative Rebels at Work. Die Realität zeige oft ein anderes Bild: einen ausgeprägten Hang zum Festhalten am Althergebrachten. Wer Zweifel habe, dem können die folgenden Fragen im Gastkommentar zur ehrlichen Standortbestimmung helfen.

Aktuelles Interview: Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel

"Die Hefe streicheln": Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel, im GZ-Interview über die Initiative und das Siegel „Bayerische Edelreifung“, mit der Erdinger, Schneider und Maisel die Besonderheit des zweifach gereiften bayerischen Weißbieres herausstellen wollen.

Großer Branchenausblick auf 2022

"Das Prinzip Hoffnung": Die Stimmung innerhalb der Getränkebranche ist im dritten Coronajahr vorsichtig optimistisch. Viele Entscheider hoffen, dass Omikron der Anfang vom Ende der Pandemie wird. Hohe Kosten, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die Herausforderungen im Jahr 2022. Premium, Getränkeabholmärkte und Quick-Commerce treiben weiterhin den Markt.