Insgesamt werden zwölf Produkte zum Start der Marke Ivorell gelauncht. (Foto: dm)
Insgesamt werden zwölf Produkte zum Start der Marke Ivorell gelauncht. (Foto: dm)

dm launcht Wassersprudler

dm-Drogeriemarkt erweitert mit dem Launch der neuen Marke Ivorell ab sofort sein Eigenmarkensortiment um die erste eigene Getränkemarke. Neben dem Eco Classic Wassersprudler bietet das Sortiment weitere Produkte, wie Universalzylinder zum Kaufen oder Tauschen, Ersatzflaschen, Reinigungstabletten sowie unterschiedliche Bio-Sirupe.

„Mit unserer neuen dm-Marke Ivorell gehen wir auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden ein und erweitern unser dm-Markenangebot um einen sehr gefragten Bereich,“ erläutert Kerstin Erbe, als dm-Geschäftsführerin verantwortlich für das Ressort Produktmanagement. „Der Trend geht nach wie vor in Richtung Nachhaltigkeit und der Sodasprudler-Markt wächst sehr dynamisch. Mit dem ECO CLASSIC Wassersprudler aus mindestens 65 Prozent Recycling-Material werden wir unseren Kunden eine umweltbewusstere und komfortablere Alternative zum klassischen Wasserkauf anbieten.“

Der Ivorell Universalzylinder reiche für 60 Liter Sprudelwasser, sei passend für alle gängigen Sodasysteme und kann in allen dm-Märkten getauscht oder auch neu gekauft werden. Insgesamt habe das Drogerieunternehmen mit dem Launch der neuen Marke Ivorell nun 28 dm-Marken aus unterschiedlichen Warenbereichen in seinem Sortiment. Die Ivorell Tauschzylinder seien bereits in den Märkten zu kaufen. Die weiteren Produkte der neuen Marke kämen im Laufe der kommenden Woche im Onlineshop und in ausgewählten dm-Märkten, heißt es vom Unternehmen. //lhw

Schlagworte

GZ 20/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Matthias Schu

Dr. Matthias Schu ist E-Food-Experte und geht im Gastkommentar dem Thema D2C auf den Grund. Vor allem die digital wendigen Start-ups und junge Unternehmen tun sich leichter, also alteingesessene Marken und Konzerne. Was kann der stationäre Handel von erfolgreichen D2C-Brands lernen?

Titelthema: Direct to Customer

Direct to Consumer ist gegenwärtig der wichtigste Vertriebstrend. Doch nicht nur die Hersteller gewinnen an neuen Erkenntnissen und verbessern ihre Margen. Auch der stationäre Handel  profitiert.

Aktuelles Interview: Claus Hollinger

"Neue Maßstäbe in der Getränkelogistik" will Claus Hollinger, Vorstand der Edeka Südbayern, mit der Ausweitung des Trinkgut-Konzeptes setzen. Den Start der groß angelegten Getränke-Offensive markierte im September der erste südbayerische Trinkgut-Markt in Ingolstadt.