Dank des 2G-Optionsmodells der hessischen Landesregierung kann der Get.In.-Kongress für Geimpfte und Genesene ohne Maske und ohne Abstandsregeln wieder durchgeführt werden.
Dank des 2G-Optionsmodells der hessischen Landesregierung kann der Get.In.-Kongress für Geimpfte und Genesene ohne Maske und ohne Abstandsregeln wieder durchgeführt werden.

Full House beim Get.In.-Kongress

Der Get.In.-Kongress wird am 23. und 24. November im Frankfurter Marriott-Hotel wieder in vollem Umfang veranstaltet. Möglich macht das das neue 2G-Optionsmodell der hessischen Landesregierung.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit können sich Teilnehmer am 23. und 24. November im Frankfurter Marriott-Hotel unter voller Auslastung der Platzkapazität wiedersehen. Möglich macht das das neue 2G-Optionsmodell der hessischen Landesregierung.

Die 2G-Option bietet der Getränke Zeitung (GZ) und dem Inside-Getränke-Magazin als Kongressveranstalter die Möglichkeit, ausschließlich vollständig Geimpfte und Genesene zuzulassen. In diesem Fall entfallen sogar auch die bislang wesentlichen coronabedingten Einschränkungen wie Abstandsregeln oder Maskenpflicht. Das eröffnet GZ und Inside die Möglichkeit, den Get.In.-Kongress nahezu im herkömmlichen Rahmen zu veranstalten – und Sie herzlich dazu willkommen zu heißen.

Seien Sie also dabei, wenn die Entscheider aus Industrie und Handel beim 13. GET. IN.-Kongress zusammentreffen. Melden Sie sich jetzt mit einem gültigen Impfnachweis an.

Auf der Agenda stehen die brennendsten Themen der Branche, vorneweg der Wiederaufbau nach der Krise. Die Pandemie wirkt als Beschleuniger, Marken, Supply Chain und Vertrieb müssen digitaler werden, Getränkeumsätze werden in Zukunft auch aus Daten gemacht.

Außerdem: Was sind die Konsequenzen nach der Bundestagswahl für die Getränkewirtschaft? Noch mehr Nachhaltigkeit, noch weniger Alkohol, noch weniger Zucker? Noch mehr Restriktionen?

Freuen Sie sich auf hochkarätige Mutmacher und Impulsgeber dies- und abseits der Branche. Freuen Sie sich auf den größten deutschen Getränkekongress und auf ein intensives Networking am 23. und 24. November.

Selbstverständlich wird die Teilnahmegebühr erst fällig, wenn wir die Durchführung des Kongresses in vollem Umfang zusichern können. Sollten wir die Teilnehmerzahl aufgrund gesetzlicher Einschränkungen wieder begrenzen müssen, werden wir Tickets nach dem Datum der Anmeldung vergeben. //pip

GZ 21/21

Titelseite Getränke Zeitung (GZ-Layout)

Themen der Ausgabe

Ziemlich beste Partner

Eine besondere Kooperation: Wie der Franken Brunnen und der Getränkefachgroßhändler Heurich gemeinsam eine Mineralwassermarke für die Region entwickelt haben.

Aktuelles Interview: Udo Münz und Franz Demattio

Franz Demattio und Udo Münz, Geschäftsführer der Verbundgruppen Gefako und Gedig, erläutern, wie der aktuelle Stand nach der Gesellschafterversammlung im Juli ist.

Privatbrauerei Maisel: "Es ist pure Passion"

Jeff Maisel erzählt im GZ-Gespräch, wie er seine Brauerei in über 20 Jahren aufgestellt hat und was die Gründe sind, dass das gesamte Unternehmen die Pandemie gut überstanden hat.