Günther Jauch bei Aldi

Donnerstag, 15. März 2018 - 18:00
Produkte
Neue Produkte

Günther Jauch ist ab sofort bei Aldi im Regal zu finden. Am 15. März stellte er sein neues Projekt im Aldi-Pop-up-Store in der Düsseldorfer Innenstadt vor. Die Aldi-exklusive Linie umfasst eine Rot- und eine Weißweincuvée mit den Schwerpunktsorten Spätburgunder bzw. Riesling. 

Die Weine sind sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd gelistet und kosten jeweils 5,99 Euro und sind damit eine der wenigen Überschneidungen in den Weinsortimenten. Gegenüber WEINWIRTSCHAFT erklärte Jauch, dass die Aldi-Weine, die seinen Namen tragen und als Deutscher Wein deklariert sind, getrennt vom eigenen Weingut von Othegraven an der Saar zu betrachten sind.

Daher seien Missverständnisse mit den Fachhandels- und Gastronomiekunden seines Privatweinguts vor vornherein ausgeschlossen. Die für die Herstellung der Cuvées verwendeten Trauben stammen aus verschiedenen Weinanbaugebieten Deutschlands. Für die Auswahl ist Andreas Barth, Kellermeister bei von Othegraven, verantwortlich. Abgefüllt wird der Wein bei Peter Mertes in Bernkastel-Kues. 

Bei Aldi Süd gibt es zudem einen weiteren prominenten VDP-Winzer im Sortiment. Der Riesling aus gutseigenen Weinen des Rheingauer Weinguts Leitz ist laut Aldi-Süd-Werbung mit dem VDP-Siegel geadelt und soll als »Premium Alltagswein« den Kunden von Aldi Süd die Weinkompetenz des Discounters vermitteln. 

Mit von der Partie für Konzept und Ausstattung des Leitz-Weins war die Wiesbadener Agentur Fünf Werken. Vertrieben wird der Wein über die Firma Eggers & Franke, Bremen, die demnächst zum Firmenportfolio der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien gehört. Der Wein ist als Dauerlistung seit 9. März 2018 in allen rund 1.900 Filialen des Discounters für 6,99 Euro erhältlich. Zwei Kisten in jeder Filiale wären schon mehr als 20.000 Flaschen. Für jede weitere 6er-Kiste pro Markt erhöht sich das Volumen um rund 11.000 Flaschen. ac/jw/hp

Anzeige